News

Zum Film, Bild anklicken

 

In der Agenda findest Du eine Vorschau auf den Fasnachtkalender für 2017

Dort findest Du auch einen Überblick von geplanten Anlässen der kommenden Jahre In der March.

Viele kleine Butzis in den Strassen von Siebnen

Die Siebner Fasnachtsvereine können sich freuen: der Nachwuchs eifert den Erwachsenen mit viel Fantasie und Einfallsreichtum nach! Dies konnten die Zuschauerinnen und Zuschauer an der diesjährigen Kinderfasnacht bezeugen: durch die Strassen von Siebnen wurde gebutznet und präsentiert, wie schon lange nicht mehr.

Bei idealen Wetterverhältnissen konnten sich die kleinen Butzis bei den verschiedenen Jurymitglieder präsentieren. Sogar eine Feuerschale mitten auf der Strasse, mit kuscheligen Heuballen und feinen Würsten war in Siebnen zu finden.

 

Der Einfallsreichtum war wie immer verblüffend: Holzer, LEGO-Männchen, Prinzessinnen, kleine Glungge-Gruslis, Ritter, Fussballer und noch viele andere erstaunliche, selber gebastelte Figuren wurden bewertet. Ein kleiner Umzug sämtliche Kinder, die von einer kleinen Delegation "Grundgässler"-Guggenmusiker angeführt wurden, rundete die Strassenfasnacht an dieser Kinderfasnacht ab.

In der Turnhalle des Stockbergschulhauses fand nach einem kleinen Imbiss und einem Kinderprogramm die Prämierung statt.

 

Ein spezieller Dank dem "Sedamm-Center" Pfäffikon, die mit ihrer grosszügigen, finanzieller Unterstützung die Kinderfasnacht Siebnen mitfinanziert.

 

Bilder dazu finden Sie wie immer in der Gallery!

Das Kindermaskenbasteln 2016 mit vielen Kindern und Eltern

Das Organisationskomitee des Kindermaskenbasteln konnte sich auch dieses Jahr über viele Kinder und Eltern freuen. Das Basteln war für die Kleinen sowie die Grossen klebrig, farbig, haarig und ausgelassen.

Die Fasnachtsvereine freuen sich über die zahlreichen Butzis, die an der kommenden Kinderfasnacht zu sehen sein werden. Hier die Bilder vom Maskenbasteln 2016.

 

Herzlichen Dank sämtlichen Helferinnen und Helfer aller Siebner Fasnachtsvereinen und natürlich dem Organisationskomitee der Kinderfasnacht!

Das Einschellnen in Siebnen mit neuer Umzugsroute

Die Fasnachtsgesellschaften von Siebnen freuen sich auf den Start des Einschellnen am 06.Januar um 19:37 Uhr besonders: die Umzugsroute wurde nach dem Bau des Grosskreisels in Siebnen angepasst. Die Route wurde verkürzt, so dass die vielen Hexen, Hudler, Röllis, Frauelis, Wyber, Gruslis und  ihre vollgefüllten Körbe, Schnäpse und Süssigkeiten auch beim Umzugsende noch reichen und den Guggenmusiken die Luft nicht ausgehen wird. Mit der Route Bahnhofstrasse (Aufstellung) – Glarnerstrasse – Dorfschulhaus (Auflösung) werden die Fasnachtsgesellschaften von Siebnen und einige Gastgruppen die Fasnacht 2016 eröffnen.

 

Zum letzten Mal werden die Siebner Märtfraueli am Einschellnen mit dabei sein und sich nochmals von der besten Seite zeigen. Es wird für die einzigartige Maskengruppe die letzte Fasnachtssaison sein. Bis zum Aschermittwoch, am 10.Februar werden wir aber die Märtfraueli an verschiedenen Umzügen noch bestaunen können.

 

Nach dem Umzug findet auf dem Dorfschulhausplatz der fasnächtliche Fahnenaufzug statt. Alle neun Siebner Fasnachtsvereine werden gemeinsam ihre Fahnen hissen und somit den Fasnachtsstart offiziell zelebrieren. Auf diesem Platz befindet sich ein Verpflegungsstand sowie die bestens bekannte Top-Egg-Bar. Für Abhilfe gegen Hunger und Durst ist also gesorgt.

 

Die Dachorganisation Siebner Fasnacht sowie sämtliche Fasnachtvereine Siebnen freuen sich auf zahlreiche Zuschauer am Strassenrand, die mitklatschen, mitrufen, mitlaufen oder mitschunkeln.

 

Aus Sicherheitsgründen wird die Glarnerstrasse zwischen der Schwyzer Kantonalbank und dem Take away Angora bis 23 Uhr abgesperrt sein. Die Siebner Fasnachtsvereine bitten die Anwohner um Verständnis für die Strassensperrung und allfällige Lärmimmissionen.

Letzte Fasnachts-Umzüge der Märtfraueli Siebnen!

 

Am Dienstag, 20.Oktobober trafen sich sämtliche Präsidenten und Präsidentin der Siebner Fasnachtvereine zur 18.Herbstversammlung der Dachorganisation Siebner Fasnacht im Schwyzerhüsli Siebnen.

 

Gleich zu Beginn der Versammlung musste der Vorsitzende Reto Waldmann eine traurige Mitteilung verkünden: die Märtfraueli Siebnen, gegründet 1984, werden die letzte Siebner Fasnacht geniessen. Sie werden sich nach 32 Jahren aktivem “butznen“ und „Zältli und Guetzli“ verteilen aus der bunten und traditionellen Fasnacht zurückziehen. Dies ist für die Siebner Fasnachtsvereine ein herber Verlust und stimmt die Fasnächtler einwenig nachdenklich, wie sich die Zukunft der einheimischen Siebner Fasnacht entwickeln wird. Nichts desto trotz werden die Märtfraueli Siebnen bei der kommenden Fasnacht 2016 ihre Hüte nochmals aufsetzen, den einzigartigen Schirm aufspannen, den Korb an den Umzügen mit Stolz präsentieren und noch letzte male ihren feinen „Rosouli“ an die Zuschauer verteilen.

 

Nach dieser etwas schockierenden Nachricht wurden die Fasnachtsdaten 2016 bereinigt:

Am Mittwoch, 06.Januar 2016 punkt 19:37Uhr  wird das gebräuliche „Einschellnen“ durch die Röllizunft organisiert und läutet somit den Start der Siebner Fasnacht ein. Mit dem hissen sämtlicher Fasnachts-Vereinsfahnen beginnt offiziell der Start der fünften Jahreszeit.

Am 09.Januar laden die Rätschwyber zu ihrem 35jährigen Jubiläum. Freuen Sie sich auf einen Nachtumzug und ein ultimatives Fest. 

Der 15.Januar ist mit dem Uzytbutznen der Rätschwyber nicht mehr aus der Siebner Fasnacht wegzudenken bis dann am 22.Januar das Echo vom Grundgässli „obe dure“ mit lauten klängen die Fasnacht zelebriert.

Am 25.Januar zieht der Fasnachtsnachwuchs mit der Kinderfasnacht durch die Strassen von Siebnen.

Am 29. Januar wird die Guggenmusik Echo vom Grundgässli „unde dure“ zusammen mit den schnitzelbanksingenden Rätschwyber sicherlich in den Restaurants gut zu hören sein wie dann auch am 30.Januar die Trepsä Hudler, mit ihren berühmten Chlefeli „on Tour“ gehen.

Am schmutzigen Donnerstag, 04.Februar werden die Strassen von  Siebnen in den Händen von begeisterten Kindern in zahlreichen, verschiedenen Kostümen bewandert sein bis dann am Abend die legendäre Guggerschlacht des Echo vom Grundgässli auf dem Programm steht,  bei dem sich auch die Stockberg-Schränzer Siebnen mit ihrem vollen, musikalischem Repertoire unter Beweis stellen.

Am 06.Februar werden die Waldhexen zu ihrem traditionellen Dorfbutznen laden bis dann am Montag, 08.Februar die Fasnachts-Haupttage beginnen. Das närrische Wecken um 5Uhr am Güdeläntig wird später durch das Verteilen der feinen „Rölli-Chnölli-Suppe“ abgelöst. Der Rätschwyber-Umzug und das Würmerverteilete der Trepsä-Hudler sind an diesem Nachmittag nicht mehr wegzudenken. Am Abend begeistern dann die Rätschwyber mit ihrem jährlichen Rätschwyber-Ball in den Restaurants von Siebnen.

Am letzten Fasnachtstag, 09.Februar wird das neue Kostüm der Guggenmusik Echo vom Grundgässli vorgestellt und zudem wird die Übergabe des „Lächlers“ (die Ehrung eines Restaurants) stattfinden.  Am Nachmittag wird mit der Wurst- und Brotverteilete und dem dazugehörigen Umzug durch sämtliche Fasnachtsvereine von Siebnen der letzte Umzug in Siebnen stattfinden bis dann um 19:19Uhr die Fasnachtsfahnen wieder heruntergenommen werden. Den Abschluss werden die Stockberghexen mit ihrem immer wieder faszinierendem „Hexenverbrennen“ und anschliessendem Hexenball der Fasnacht 2016 einen krönenden Abschluss verleihen.

 

Um genau 22Uhr waren sämtliche Fasnachtsdaten bereinigt, die Vereinsrechnung abgesegnet, das Auf- und Abhängen der auffälligen Siebner Dorfdekoration durch die Rätschwyber besprochen und die 18.Herbstversammlung der Dachorganisation konnte durch den Vorsitzenden Reto Waldmann geschlossen werden.

Sämtliche Siebner Fasnachtsvereinen und besonders die Märtfraueli Siebnen freuen sich auch zahlreiche und begeisterte Zuschauer!

Der Vorstand freut sich auf sämtliche Fasnachtsvereins-Präsidenten und Präsidentin und wünscht euch allen zuerst einen schönen Siebner Märt!

 

Euer Vorstand