News

Zum Film, Bild anklicken

 

In der Agenda findest Du eine Vorschau auf den Fasnachtkalender für 2017

Dort findest Du auch einen Überblick von geplanten Anlässen der kommenden Jahre In der March.

Siebner Fasnächtler freuen sich bereits jetzt schon auf die fünfte Jahreszeit

Am Dienstag, 25.Oktober konnte der neue Vorsitzende der Dachorganisation Siebner Fasnacht, Martin Vogt, sämtliche Fasnachts-Vereinspräsidenten und -Vereinspräsidentin zur 19. Herbstversammlung, im Restaurant Freihof Siebnen, begrüssen.

 

Zu klären gab es die verschiedenen Anlässe der kommenden Fasnacht:

Bereits vor dem 6.Januar werden die neuen Fasnachtsfahnen das Dorf Siebnen auf die fünfte Jahreszeit aufmerksam machen, bis dann am Freitag, 06.Januar 2017 punkt 19:37Uhr das traditionelle „Einschellnen“, durch die Rätschwyber und dem Echo vom Grungässli organisiert, den Start der Siebner Fasnacht einschellnen. Mit dem hissen sämtlicher Fasnachts-Vereinsfahnen startet die Fasnacht 2017 in Siebnen.

 

Am 13.Januar werden die Rätschwyber ihr beliebtes Uzytbutznen durchführen und am 14.Januar feiern die Trepsä Hudler ihr 25jähriges Bestehen. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Umzug und ein ultimatives Fest!  

 

Das gut besuchte und beliebte Kindermaskenbasteln wird am 25.Januar im Pfarrsaal stattfinden gefolgt von der grossen Kinderfasnacht, die am 30.Januar durch die Strassen von Siebnen ziehen wird.

 

Neu in diesem Jahr werden die Märtfraueli Sieben am 3.Februar einen „Bock-Obig“ durchführen. Auch die Stockberg-Schränzer feiern ein Jubiläum: zu ihrem 20. jährigen Bestehen und ihrer Gschiirätä laden sie am 4.Februar alle Fasnächler ganz herzlich in das fasnachtbegeisterte Dorf Siebnen ein und feiern dies in einer dschungeligen Atmosphäre.  

 

Am 10. Februar wird die Guggenmusik Echo vom Grundgässli „obe dure“ durch Siebnen ziehen bis dann am 17.Februar die Tour, im Wechsel mit den schnitzelbanksingenden Rätschwyber, „unde dure“ geht.

 

Am Schmutzigen Donnerstag, dem 23.Februar, zieht der Fasnachtsnachwuchs mit der Kinderfasnacht durch die Strassen von Siebnen. Am Abend steht die legendäre Guggerschlacht des Echo vom Grundgässli auf dem Programm, bei der sich auch die Stockberg-Schränzer und einige anderen Guggenmusiken mit ihrem vollen, musikalischem Repertoire unter Beweis stellen werden.

 

Am 25.Februar werden die Waldhexen zu ihrem traditionellen Dorfbutznen laden gefolgt von den Fasnachts-Haupttagen. Am Güdelmäntig, 27.Februar zur frühen fünfter Morgenstunde könnte die Siebner Bevölkerung durch das erklingen vom „närrische Wecken“ geweckt werden das später durch das Verteilen der feinen „Rölli-Chnölli-Suppe“ abgelöst wird. Der Rätschwyber-Umzug und das Würmerverteilete der Trepsä-Hudler sind an diesem Nachmittag nicht mehr wegzudenken. Am Abend begeistern dann die Rätschwyber mit ihrem jährlichen Rätschwyber-Ball in den Restaurants von Siebnen.

 

Am letzten Fasnachtstag, dem chliine Zyschtig am 28.Februar wird das neue Kostüm durch die Guggenmusik Echo vom Grundgässli vorgestellt und zudem wird die Übergabe des „Lächlers“ (die Ehrung eines Restaurants) stattfinden. Am Nachmittag wird mit der Wurst- und Brotverteilete und dem dazugehörigen Umzug durch sämtliche Fasnachtsvereine von Siebnen der letzte Umzug, durch die Röllizunft organisiert, in Siebnen sein. Am Abend um 19:19Uhr werden die gehissten Fasnachtsfahnen unter den Klängen der einheimischen Guggenmusiken wieder heruntergenommen.

 

Den Abschluss der Fasnacht 2017 werden die Stockberghexen mit ihrem immer wieder feurigen „Hexenverbrennen“ und anschliessendem Hexenball zelebrieren.

 

Um genau 22:28Uhr waren sämtliche Fasnachtsdaten bereinigt, die Vereinsrechnung abgesegnet, das Auf- und Abhängen der neuen Siebner Fasnachtsfahnen besprochen, der neue Kassier Erich Schwyter willkommen geheissen und die 19.Herbstversammlung der Dachorganisation konnte durch den neuen Vorsitzenden Martin Vogt geschlossen werden.

 

Sämtliche Siebner Fasnachtsvereine freuen sich auf zahlreiche und begeisterte Zuschauer!

 

Eure Dachorganisation Siebner Fasnacht