Einschellen 6. Januar (3 Könige)

Das traditionelle Fasnachts-Einschellen ist immer am 6. Januar. Alle Siebner Fasnachtsvereine und einige auswärtige geladene Gruppen versammeln sich immer beim Bahnhof Siebnen-Wangen zum 3 Königs-Umzug durchs Dorf (Route: Bahnhof - Möbelfabrik - HBS Schulhaus)

Nach dem Umzug wird das Dorf vom OK-Shop bis zum HBS Schulhaus (äussere Bahnhofstrasse) für jeglichen Verkehr gesperrt. Auf dieser Strecke spielen die anwesenden Guggen nochmals auf.

Kinderfasnacht

„Die Zukunft liegt in den Händen unserer Kinder“.
Dies gilt auch für die Siebner Fasnacht – deshalb ist es der Dachorganisation und somit den Siebner Fasnachtsvereinen stets ein grosses Anliegen, die Tradition und das Brauchtum der Fasnacht bestmöglich weiter zu vermitteln.

Die Kinderfasnacht, der erste offizielle Fasnachtstag einer jeweiligen Saison, ist ein guter Weg,die Kinder für die Fasnacht zu begeistern und diese Begeisterung so weiter zu tragen.

 

Kinderbasteln
Jedes Jahr findet im Pfarrsaal der Kath. Kirche Siebnen das Kinderbasteln statt. Unter Anleitung von Mitgliedern aus den Siebner Fasnachtsvereinen können die Kinder selber Masken basteln, Kleider nähen, Zubehör erarbeiten.
Sinn und Zweck ist natürlich, dass die Kinder ihre selbst gefertigten Masken und Gwändli am Kinderfasnachtsmontag präsentieren.

Es wird eine Freude sein, das eine oder andere Gwändli bestaunen zu können und die Kinder dadurch weiter zu motivieren.

Schmutzigä Dunschtig (SchmuDo)

Am Schmutzige Dunschtig findet jeweils die vom Grundgässli organisierte Guggerschlacht statt.

Fasnachts Samschtig

Am Fasnachtssamstag treffen sich Jung und Alt im ganzen Dorf Siebnen um den Brauchtum des Uzyt-Butznen zu pflegen! Das Dorfbutznen der Waldhexen findet im Sinne des urchigen Uzyt-Butznen statt, dazu sind alle Butzis von nah und fern herzlich eingeladen. Mit einem Gratisbus werden sie von Restaurant zu Restaurant gefahren. In jedem teilnehmenden Lokal hat es musikalische Unterhaltung.
 
Vom Alleinunterhalter, über die Ländlerkapelle bis zur Tanzmusik ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. Ein Besuch lohnt sich also in jedem Fall!

Güdelmäntig

Am Güdelmändig ist in Siebnen immer einiges los! So findet frühmorgens das "Närrische Wecken" statt. Am Vormittag gibts die Rölli-Chnölli Suppe umrahmt von Guggenkonzerten und buntem Maskentreiben der Siebner Fasnachts Vereinen.
 
Am Nachmittag startet der Rätschwyberumzug dem anschliessend auf dem autofreien Dorfkern wiederum buntes Maskentreiben und Guggenkonzerte folgen ehe dann am Abend die Stockberg-Schränzer die Siebner Beizli Tour starten und die Rätschwyber zum gleichnamigen Ball laden.

Chlinä Zyschtig

Am Chlinä Ziischtig gehts Schlag auf Schlag weiter: Um 10.00 Uhr verleihen die Grundgässler den Lächler-Preis für besondere Dienste umrahmt von einem Konzert und der Vorstellung des neuen Gwändli, das immer am Chlinä Ziischtig der Öffentlichkeit präsentiert wird.


Am Nachmittag findet die Wurst und Brotverteilung statt an der alle Siebner Fasnachts Vereine teilnehmen. An der Wurst- und Brotverteilung erhalten alle gegen einen Wurstbon einen Schüblig und ein Pürli. Nach dem Umzug pflegen wir wiederum ein buntes Maskenteiben und Platzkonzerte.

Am Abend ziehen dann die beiden Siebner Guggen die Grundgässler und die Stockberg-Schränzer gemeinsam zum Adler Bistro wo sie von den anderen Fasnächtlern empfangen werden.

Traditionellerweise werden dann die Fasnachtsfahnen abgenommen und wieder für ein Jahr verstaut. Die Fasnächtler begleiten dann die Gugger auf den Chilbiplatz wo als Ausklang die zu verbrennende Hexe wartet.

Anschliessend findet noch der Stockberg-Hexen Ball statt bevor dann eine weitere Fasnachtssaison zu Ende geht...